LITBLOG DER NIEDERSÄCHSISCHEN LITERATURBÜROS

17. Februar 2009 von Kathrin Dittmer

Mit den NETZNOTIZEN EINES ZEITGENOSSEN haben die sechs niedersächsischen Literaturbüros einen gemeinsamen, virtuellen Veranstaltungsort bespielt.

Nach der erfolgreichen Premiere mit Thomas Meinecke 2005 hatten wir den Schriftsteller Michael Kumpfmüller zum zweiten Netzautor berufen. Von April bis November 2006 stellte er seine Notizen zwischen Tagebuch und Kolumne, zwischen Essay und Kalender ins Netz. Saša Stanišic war der dritte Netzautor. Er veröffentlichte seine Notizen von Juni 2007 bis Ende Mai 2008.

Als Zeitzeugen kommentierten die Netzautoren mit ihren Texten das Zeitgeschehen und bezogen Stellung. Sie besuchten zudem die Häuser in Braunschweig, Göttingen, Hannover, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück, traten dort auf, lasen die örtlichen Zeitungen, sahen sich um - und was so begegnete, floss in die Texte ein: aktuell wie das Netz selbst und höchst subjektiv.

Sie können die NETZNOTIZEN von Thomas Meinecke, Michael Kumpfmüller und Saša Stanišic hier im Archiv nachlesen und Literatur wahrnehmen, wie sie gerade gedacht und geschrieben wurde.